Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Pfarramt Prenzlau


Kirchengemeinde Prenzlau

mit den Orten Alexanderhof, Blindow, Bündigershof, Dreyershof, Ewaldshof, Prenzlau, Nieden und Wollenthin

Kirchen:
St. Marien, St. Nikolai, St. Jacobi, St. Sabinen (alle Prenzlau) und Dorfkirche Blindow

Dorfkirchengemeinden:

Bertikow, Bietikow, Dauer, Güstow (mit Mühlhof), Seelübbe

 

Foto Pfarrerin Sophie LudwigPfarrerin Sophie Ludwig 
St. Nikolai Kirchplatz 2
17291 Prenzlau
Tel.: 03984/8324734
E-Mail: pfarrerin-ludwig(at)kirche-uckermark.de

 

Pfarrerin Anne-Kathrin Krause-Hering
Am Seelübber See 34
17291 Prenzlau OT Seelübbe
Tel.: 039858/480986
E-Mail: a-krause-hering(at)t-online.de

 

Foto Pfarrer Müller- ZetzscheSuperintendent Dr. Reinhart Müller-Zetzsche
Vorstadtbahnhof 11
17291 Prenzlau
Tel.: 03984/800800
E-Mail: superintendent(at)kirche-uckermark.de

 

Sekretärin Silke Wiezorek 
Friedrichstraße 40
17291 Prenzlau -
Tel.: 03984/7191500
Fax: 03984/8349700
E-Mail: buero(at)kirche-uckermark.de

 

Öffnungszeiten des Büros für den Besucherverkehr

Mo  13 - 16 Uhr
Di 13 - 18 Uhr
Mi geschlossen
Do 13 - 16 Uhr
Fr geschlossen

 

Unsere Gottesdienst- und Veranstaltungstermine finden Sie in der Rubrik Termine.

Video-Impressionen zur wiedereingeweihten St. Marienkirche in Prenzlau

 

Am 17.05.2020 wurde das neu errichtete Gewölbe der gotischen Marienkirche in Prenzlau in einem feierlichen Rundfunkgottesdienst wiedereingeweiht. Die Kirchengemeinde Prenzlau und der Kirchenkreis Uckermark freuen sich, dieses einmalige Bauwerk in seiner historischen Gestalt wieder der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Leider war aufgrund der Corona-Pandemie und wegen abschließender Baumaßnahmen das Gebäude zunächst noch nicht öffentlich zugänglich und für Gottesdienste und Veranstaltungen nutzbar. Daher haben verschiedene Leute aus Kirchengemeinde und Kirchenkreis drei Video-Impressionen erstellt, die einen ersten Eindruck von der Atmosphäre dieses Heiligtums der Kirche und stolzen Wahrzeichens der Stadt vermitteln möchten. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere warmen Gefühle für diesen Ort und diese besondere Kirche teilen, die uns 75 Jahre nach Kriegsende endgültig aus ihren Ruinen wiedererstanden entgegenleuchtet.

Letzte Änderung am: 15.04.2021