Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

 

RSSPrint

Wenn Kirchen erzählen


Die zahllosen Feldsteinkirchen, welche die Städte und Dörfer der Uckermark schmücken, bergen eine ungeahnte Vielfalt von Kunstschätzen und Glaubenszeugnissen, die es zu entdecken gilt!

Mit jeder Kirchentür öffnen sich anschauliche Erfahrungen des Lebens und Glaubens von Generationen, die der Uckermark ihr besonderes Gesicht gegeben haben. Die Kirchen waren der Mittelpunkt und in Notzeiten auch Schutzraum ihres Lebens. Lassen Sie sich einladen, sakrale Räume zu erkunden, deren Mauern aufbewahren, was den Menschen von jeher heilig war.

Wir lassen uns von der Architektur, der künstlerischen Ausstattung und den religiösen Symbolen inspirieren. Wir gehen den individuellen Geschichten unserer Dorfkirchen auf die Spur und schauen, was sie uns zu erzählen haben.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Icon TwitterKirchen erzählen online - ergänzt durch Impressionen ab Pfingsten

Kurz vor und an Ostern stellten wir ab dem 03. April 2020 erstmals 4 Online-Folgen der beliebten Veranstaltungsreihe "Wenn Kirchen erzählen" mit Holger Müller-Brandes ins Netz. In ihnen ging es um die Marienkirche von Angermünde. Seit Pfingsten sind auf der Seite des Pfarramtes Prenzlau jeweils sonntags ergänzend dazu Videoimpressionen zu sehen.

Am 17.05.2020 wurde das neu errichtete Gewölbe der St. Marienkirche, Prenzlau, in einem feierlichen Rundfunkgottesdienst eingeweiht. 

Die Evangelische Kirchengemeinde Prenzlau und der Evangelische Kirchenkreis Uckermark freuen sich, dieses einmalige Bauwerk in seiner historischen Gestalt wieder der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Leider ist aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen und abschließender Baumaßnahmen das Gebäude noch nicht öffentlich zugänglich und vorraussichtlich erst im Herbst 2020 für Gottesdienste und Veranstaltungen nutzbar.

Daher zeigen wir Ihnen drei Video-Impressionen, die Ihnen einen ersten Eindruck von der Atmosphäre dieses Heiligtums der Kirche und stolzen Wahrzeichens der Stadt vermitteln möchten. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere warmen Gefühle für diesen Ort und diese besondere Kirche teilen, die uns 75 Jahre nach Kriegsende endgültig aus ihren Ruinen wiedererstanden entgegenleuchtet.

Die Video-Impressionen werden an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen veröffentlicht:

Pfingssonntag, 31.05.2020 // Sonntag, 07.06.2020 // Sonntag, 14.06.2020

Die Impressionen werden jeweils um 14 Uhr auf den Online-Plattformen des Kirchenkreises Uckermark freigeschalt, hier und auf Instagram unter dem hashtag #kirchedreht 

Letzte Änderung am: 22.07.2020